Influencer Marketing im B2B Bereich: So geht’s

Influencer Marketing im B2B Bereich wird immer häufiger eingesetzt. Influencer Marketing ist eine Strategie, die seit der Popularität von Social Media immer mehr von Unternehmen verwendet wird. Auch im B2B Bereich werden Vlogger und Blogger immer wichtiger. In diesem Artikel werden wir das B2B Influencer Marketing näher erläutern und Tipps geben, wie man mit dieser Form des B2B Online Marketings erfolgreich sein kann.

Was ist Influencer Marketing B2B?

Die Verbindung einer Marke mit einer beliebten oder einflussreichen Person ist kein neues Prinzip. Seit Jahren und sogar Jahrhunderten werden einflussreiche Menschen dazu benutzt, Produkte zu stimulieren. Seit der Popularität von Social Media ist der Begriff Influencer Marketing entstanden. Influencer Marketing ist eine Form des Online Marketings, bei der Produkte nicht durch das Unternehmen selbst, sondern durch eine einflussreiche Person beworben werden. Diese einflussreichen Menschen werden als Influencer bezeichnet und sind in der Lage, ihre vielen Anhänger mit den Produkten zu beeinflussen, die sie verwenden und auf ihren Kanälen empfehlen. Oftmals arbeiten Unternehmen mit dem Influencer zusammen, der dann dafür bezahlt wird, die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens auf Social Media zu bewerben.

Warum Influencer Marketing im B2B Bereich nutzten?

Es ist ein Irrtum, dass Influencer Marketing besonders im B2C effektiv ist. Im B2B Bereich ist es ebenso wirksam, denn auch hier geht es darum, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen- nur an eine andere Zielgruppe. Da beide Zielgruppen für B2C und B2B auf Social Media aktiv sind, ist es für den B2B Bereich gleichermaßen profitabel Influencer Marketing zu betreiben. Online Marketer sind ständig auf der Suche nach neuen Online Marketing Techniken, die für den Verkauf ihrer Produkte oder Dienstleistungen effektiv sind. Influencer Marketing ist eine gute Technik für B2B, da die Produkte und Dienstleistungen von einer Person gezeigt werden, die als Beispiel für die Zielgruppe dient und der sie folgen und somit interessant finden. Es ist daher davon auszugehen, dass die vom Influencer gezeigten Produkte auf die Zielgruppe wirken, sodass auch sie die Produkte kaufen und nutzen wollen. 2018 zeigt, dass immer mehr B2B Unternehmen am Influencer Marketing beteiligt sind. Diese wird in Zukunft weiter zunehmen. Für die B2B Kunden innerhalb von Jelba führen wir mehrere erfolgreiche Kampagnen mit B2B Influencern durch.

Wo fange ich an?

Beginnen Sie mit der Recherche. Die Suche nach Influencern in Ihrem Bereich ist der erste Schritt. Ohne zu wissen, ob es potenzielle Influencer gibt, die für Sie von Interesse sein könnten, können Sie nicht anfangen, B2B Influencer Marketing in Betracht zu ziehen. Sie können recherchieren, indem Sie verschiedene Keywords in z.B. Youtube eingeben und sehen, ob jemand Vlogs erstellt, mit denen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung verbinden können. Wenn Sie beispielsweise Berufsbekleidung verkaufen, kann ein einflussreicher Profi eine gute Option sein. Schauen Sie sich die Anzahl der Follower an, wie oft die Videos angesehen werden und ob es viele Reaktionen darauf gibt. Sie können auch sehen, ob der Influencer auf mehreren sozialen Kanälen aktiv ist. Dies ist oft der Fall.

3 Tipps für B2B Influencer Marketing

Zunächst raten wir Ihnen, sich Fachwissen anzueignen, bevor Sie mit dem Influencer Marketing im B2B Bereich beginnen. Wenn Sie nicht über genügend Experten im Haus verfügen, um Influencer Marketing erfolgreich durchzuführen, empfehlen wir Ihnen, dieses Wissen über eine spezialisierte B2B Marketing Agentur zu vermitteln. Darüber hinaus finden Sie im Folgenden einige Tipps, die für ein erfolgreiches Influencer Marketing im B2B Bereich wichtig sind.

  1. Messbarkeit ist wichtig (besonders am Anfang)
    Da das Influencer Marketing wahrscheinlich gleichzeitig mit anderen Marketingaktivitäten stattfindet, ist es wichtig, es messbar zu machen. Dies kann auf verschiedene Weise geschehen. Unser Tipp ist daher, dem Influencer einen Aktionscode zu geben, den er auf seinen Social Media Kanälen kommuniziert. Dieser Code muss einzig für den Influencer sein, also verwenden Sie den Rabattcode nicht für Werbeaktionen auf Ihren eigenen Kanälen. Wenn eine Bestellung mit dem vom Influencer übermittelten Code aufgegeben wird, können Sie verfolgen, wie viele Bestellungen auf Grund des Influencers getätigt werden.
  2. Eine große Reichweite ist nicht automatisch gut
    Oft denkt man, dieser Influencer hat so viele Anhänger, dass muss gut sein! Dies ist im B2B Bereich nicht immer der Fall. Im Gegensatz zu B2C ist die Reichweite im B2B Bereich nicht so wichtig. Es ist viel effizienter, eine kleinere Anzahl von Followern zu haben, die sehr spezifisch sind, so dass die Nachrichten zielgerichtet auf die Zielgruppe sind. Diese Form des Influencer Marketings nennt sich auch Mikro Influencer Marketing. Bei Jelba haben wir Kontakt mit verschiedenen Mikro Influencern, die die Produkte unserer Kunden in den Mittelpunkt stellen. Unter Mikro verstehen wir mindestens 1.000 Abonnenten und durchschnittlich 100.000 Views auf einen Vlog in der Zielgruppe.
  3. Stellen Sie sicher, dass der Inhalt für mehrere Personen verständlich ist
    Im Gegensatz zu B2C werden Kaufentscheidungen im B2B Bereich von mehreren Personen getroffen. Dies erschwert die Arbeit des Influencer. Es ist seine Aufgabe, das Produkt so zu bewerben, dass es verschiedene Menschen anspricht. Kaufentscheidungen im B2B Bereich können z.B. vom Geschäftsführer, aber auch von Mitarbeitern in anderen Unternehmensebenen getroffen werden.

Rendite auf Influencer Marketing im B2B Bereich

In der Welt des B2B Online Marketings ist alles messbar. So will man natürlich auch wissen, wie sich die einzelnen digitalen Kanäle auf den Return on Investment auswirken. Im April 2019 veröffentlichte Emerce eine Studie mit dem Ergebnis: Je größer der Influencer, desto geringer die Rendite. Im B2C ist das eine Tatsache, die Zielgruppe ist weniger loyal und sehr unterschiedlich. Der Return on Investment im B2B Influencer Marketing ist hoch. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass die Reichweite kleiner, aber fokussiert ist. Wie bereits erwähnt, beinhaltet Influencer Marketing im B2B Bereich mehr Mikro Influencer Marketing. Jelba ist ein Experte auf dem Gebiet des B2B Online Marketings und wir glauben, dass B2B Influencer Marketing eine großartige Technik für den B2B Bereich ist.

Möchten Sie eine Beratung? Oder halten Sie es für wichtig, dass Ihr B2B Online Marketing und Influencer Marketing von Experten durchgeführt wird? Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne, online zu wachsen. Wir glauben an B2B Online Geschäft.

Bart Strijker

Hallo, ich bin Bart,
Sind Sie interessiert an unseren Ansatz? Ich erzähle Ihnen gerne mehr!

Telefon: +31 (0)30 227 14 23 oder Mail: bart@jelba.com