Was ist account based marketing?

Account Based Marketing (ABM) hat sich in den letzten Jahren im B2B Online Marketing etabliert. Wir gehen davon aus, dass das Account Based Marketing aufgrund der Einführung und des Wachstums von Personalisierungssoftware über digitale Kanäle (z.B. A-B-Tests, Liquid Content, Remarketing, B2B Marketing, etc.) noch weiter zunehmen wird. Darüber hinaus sehen immer mehr Unternehmen ihre eigene Website und Online Kampagnen als Grundlage für Leads und Transaktionen.

Account Based Marketing: einen Schritt weiter als Zielgruppe.

Die Stärke des Account Based Marketing liegt in der Identifikation des gewünschten Kunden (named accounts). Ein klassischer Sales & Marketingplan fokussiert sich oft auf die Zielgruppe, den Markt und das gewünschte Volumen. Account Based Marketing geht einen Schritt weiter und bezieht sich buchstäblich auf das gewünschten Account. Wen wollen Sie als Kunden und wie können Sie sicherstellen, dass er Kunde wird? Es ist eine bewährte Methode, die sich gut in eine effektive Online Marketing Abteilung und eine gut aufeinander abgestimmte Vertriebsabteilung einfügt. Oder Smarketing, wie es sein soll.

Die Phasen des Account Based Marketing

Beim Beginn von Account Based Marketing unterscheiden wir mehrere Phasen. In der ersten Phase wird der gewünschte Kunde identifiziert. Eine schöne Aufgabe für die kaufmännischen Talente des Unternehmens. Stellen Sie sicher, dass es genügend Informationen von diesem Unternehmen gibt. Mit wem besteht innerhalb dieses Unternehmens bereits Kontakt, wer ist der Entscheidungsträger, an welchen Produkten sind sie möglicherweise interessiert? Versuchen Sie, dies sofort in der Datenbank korrekt zu klassifizieren. Das macht später bei der Einrichtung der Kampagnen einen Unterschied.

Nun, wo klar ist, wen Sie als Kunden haben möchten, besteht die Herausforderung für den Online Marketer darin, den Kunden im richtigen Moment auf die betreffende Marke oder das betreffende Produkt aufmerksam zu machen. Diese Form des Inbound Marketings ist auch der schwierige Aspekt des Account Based Marketing. Die verschiedenen Nachrichten für die verschiedenen Kunden müssen in Bezug auf das Software-Tooling (z.B. SalesForce), aber auch in Bezug auf den Tonfall direkt auf den Punkt gebracht werden. Achten Sie darauf, einen erfahrenen Content Marketer hinzuzuziehen. Auch im Account Based Marketing bleibt die richtige Botschaft erfolgsentscheidend.

Gezielt die Aufmerksamkeit der richtigen Person auf das Produkt lenken

Sobald die Kampagne läuft und es uns gelungen ist, die Accounts auf das Produkte aufmerksam zu machen, ist es wichtig zu handeln. Auf eine Weise, die sich logisch anfühlt. Dabei spielt die Vertriebsqualität der Produktexperten eine entscheidende Rolle. Sie können sich auch für einen Webshop entscheiden, aber das ist bei weitem nicht die beste Option für alle Produkte. Sicherlich nicht bei B2B Unternehmen mit unterschiedlichen Preisvereinbarungen. Kurz gesagt, Online Marketing und damit auch Account Based Marketing bleibt teilweise eine Aufgabe für Menschen.

Wenn Sie mehr über Account Based Marketing und alle Möglichkeiten erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gerne. Jelba hat die Expertise, um für seine B2B Kunden durch die Nutzung digitaler Kanäle qualitative Leads zu erzielen und verfügt daher über viel Erfahrung im Account Based Marketing.

Haben Sie Kommentare oder Ergänzungen zu Account Based Marketing? Lassen Sie es uns wissen und senden Sie eine E-Mail an collega@jelba.nl. Vielen Dank im Voraus.

Jules Wolfis

Hallo, ich bin Jules,
Sind Sie interessiert an unserem Ansatz? Ich erzähle Ihnen gerne mehr!

Telefon: +31 (0)30 227 14 23 oder Mail: jules@jelba.com